Selektive Laser Trabekuloplastik (SLT) zur Behandlung des Glaukom (Grüner Star)

slt lasergert

Was ist eine SLT?

Die selektive Laser-Trabekuloplastik ist ein neues Verfahren auf dem Bereich der Laser-Glaukom (grüner Star) Therapie. Ein Glaukom ist eine durch Anstieg des Kammerwassers und daraus resultierendem erhöhten Augeninnendruck hervorgerufene degenerative Erkrankung des Sehnervkopfes, welche obwohl schwerwiegend, rechtzeitig erkannt sehr gut behandelt werden kann. Die SLT wurde speziell zur Behandlung des Offenwinkel-Glaukoms entwicklet.

Bisher wurden Glaukome hauptsächlich mithilfe von Augentropfen, oder einer Argonlasertherapie behandelt. Auch die Argonlaser-Trabekuloplastik weist ausgezeichnete Ergebnisse auf. Bei diesem Verfahren kann es jedoch fallweise dazu kommen, dass sich winzige Narben im Trabekelwerk bilden und die Behandlung deswegen nicht unbegrenzt wiederholbar ist.

Im Unterschied zu bereits etablierten Verfahren wie der Argonlaser-Trabekuloplastik kommen bei der SLT extrem kurze und hochrenergetische Laserimpulse zum Einsatz, welche ausschließlich auf die melaninhaltigen Pigmentzellen des Trabekel-werkes wirken.Durch die SLT wird das Trabekelwerk nicht thermisch geschädigt.Die Zellen werden in der Folge durch den körpereigenen Heilungsprozess regeneriert, was den ungehemmten Abfluss des Kammerwassers wiederherstellt.

Bei dieser Regeneration wird das körpereigene Immunsystem aktiviert, welches das Trabekelwerk selbstständig reinigt. Die Therapie ist schmerzfrei und mehrmals wiederholbar.
Die Behandlung wird mit Spotgrößen von 400 µm, einem Kammerwinkel von 360° und ca. 100 Schüssen durchgeführt. Es entsteht keine visuell sichtbare Schädigung oder Traumatisierung des Trabekelwerks. Die Therapie ist auch bei Patienten mit früherer ALT-Behandlung anwendbar. Bei Patienten in medikamentöser Behandlung kann die Anzahl der Tropfen pro Tag signifikant reduziert werden. Idealerweise kann eine Therapie mit Medikamenten sogar vollständig entfallen.
Die SLT-Behandlung erfreut sich in den letzten Jahren stätigem Wachstum und die weltweiten Studien liefern beeindruckende Ergebnisse.

 

Anwendungsbereiche der SLT

Die SLT kann bei fast jeder Form eines Ofenwinkel-glaukoms und bei Okularer Hypertension angewendet werden. Auch in dem Fall, dass nach einer Argonlaser-Trabekuloplastik der Augendruck wieder angestiegen ist, stellt die SLT eine gute Alternative dar.

Welche Vorteile hat eine SLT?

Der primäre Vorteil einer SLT ist ihr bereits im Namen der Prozedur erwähnte selektiver Charakter. Es werden ausschließlich pigmenthaltige Zellen mit Laserlicht bestrahlt. Dadurch wird unnötiger Kollateralschaden im Zellgewebe ausgeschlossen. Dies ermöglicht es wiederum, die Behandlung beliebig oft zu wiederholen. Im Gegensatz zur medikamentösen Glaukombehandlung muss eine SLT nur alle 1-1½ Jahre wiederholt werden und weist keine Nebenwirkungen auf. Die SLT ist völlig schmerzlos und kann in einer ambulanten Sitzung durchgeführt werden. In der Regel dauert die Behandlung nicht länger als 5-10 Minuten. Die SLT wird zur Gänze von der Krankenkasse gedeckt. Sollten Sie noch weitere Fragen bezüglich der selektiven Laser-Trabekuloplastik haben, wenden sie sich bitte an einen unserer Mitarbeiter.

Wie funktioniert die Selektive Laser Trabekuloplastik (SLT) ?

Der SLT-Laser behandelt mit sehr geringer Energie Pigmentablagerungen im Bereich des Kammerwasserabflusses und bewirkt, dass der körpereigene Heilungsprozess die behandelten Zellen auf natürliche Weise abbaut. Dies wird durch extrem kurze Laserimpulse im Milliardstel-Sekunden Bereich erreicht, so dass keine thermischen Schäden im Auge entstehen können.

Was ist SLT ?

SLT ist eine Laserbehandlung, die in der Augenarztpraxis durchgeführt wird, um erhöhten Augeninnendruck zu senken. Die Behandlung ist schmerzfrei, dauert nur einige Minuten und verursacht keine Nebenwirkungen, um die man sich Sorgen machen braucht. Falls nötig, kann die Behandlung beliebig oft auch wiederholt werden. Die Laser Trabekuloplastik ist in unserer Ordination eine Krankenkassenleistung.

Wer wird mit SLT behandelt ?

Die SLT kann, auf Anraten des Arztes, eingesetzt werden

  • bei sog. Offenwinkelglaukom
  • bei Unverträglichkeit auf Glaukomtropfen
  • falls Sie Glaukomtropfen anwenden und mit SLT kombinieren möchten
  • falls Sie Schwierigkeiten bei der Verabreichung von Glaukom Tropfen haben

Welche anderen Behandlungsmöglichkeiten gibt es noch ?

Das Offenwinkelglaukom wird meistens mit Glaukomtropfen behandelt, die ein- oder mehrmals am Tag angewendet werden müssen. Diese Behandlung erfolgt üblicherweise lebenslang und ist nicht immer frei von Nebenwirkungen.

Augendrucksenkende Laserbehandlungen neben der SLT sind die Argon-Laser-Trabekuloplastik und die Zyklophotokoagulation. Bei beiden Verfahren müssen Gewebeschäden in Kauf genommen werden.

Reichen die beschriebenen Möglichkeiten nicht aus, so ist eine Glaukomoperation erforderlich, bei der ein neuer Kammerwasserabfluss künstlich hergestellt wird.

Wirkt die SLT bei jedem Patienten ?

Die SLT vermindert den Augeninnendruck bei ca. 80 % der behandelten Patienten. Falls die SLT bei Ihnen nicht wirken sollte, so besteht natürlich weiterhin die Möglichkeit der medikamentösen Behandlung mit Glaukom Tropfen.
Hier der Link zu einer Homepage welche anschaulich die Erlebnisse eines Patienten bei einer SLT Behandlung beschreibt.


Zuletzt aktualisiert am: 13. Juni 2017

eye-factory-logo-wien-300px



Dr. Andreas Prangl-Grötzl
Facharzt für Augenheilkunde
und Optometrie
Kontaktlinsenoptiker

Telefon:
01 596 21 27

Mariahilfer Str. 95
Stiege 2 Tür 29
1060 Wien

U3 Zieglergasse

Öffnungszeiten:

Ordination:
Montag-Donnerstag:
07:30 – 18:00 Uhr

Freitag nach Vereinbarung

Brillenstudio:
Montag-Freitag:
08:00 – 18:00 Uhr