fbpx
Dr. Andreas Prangl-Grötzl
"BESSER Sehen!"
Ordination

Montag – Donnerstag:
07:30 – 18:00 Uhr
Freitag nach Vereinbarung
Alle Kassen und Privat

Durchgehende Terminvereinbarung

Kurzfristige Termine

Derzeit geöffnet
Derzeit geschlossen

E-Mail und Fax

office@eye-factory.at
Fax: 01 / 596 21 27 – 18

Telefonische Erreichbarkeit
Anfahrt

Mariahilfer Str. 95
Stiege 2 – Tür 29
1060 Wien
Niederlassung Zürich

Fluoreszenzangiographie – Mit Farbstoff Veränderungen am Auge aufzeigen

Die sogenannte Fluoreszenzangiographie ist ein Untersuchungsverfahren und wird vom Augenarzt eingesetzt, um die Netzhaut im Detail zu untersuchen. Ein harmloser fluorescierender Lebensmittel-Farbstoff wird in das Venensystem am Unterarm injiziert. Durch das Blut gelangt der Farbstoff in alle Gefäße des Körpers. Während der Farbstoff die Netzhaut- und Aderhautgefäße des Auges passiert, werden mit einer Spezialkamera Videoaufnahmen des Augenhintergrundes durchgeführt.

Für die Fluoreszenzangiographie eingesetzes graues Gerät mit Display an der Front und Rahmen, um Kopf anzulehnen

Warum wird die Fluoreszenzangiographie durchgeführt?

Die Fluoreszenzangiographie unterstützt den Augenarzt in der Beurteilung von Veränderungen der Netzhaut und Aderhaut. An Hand der fluoreszenzangiographischen Bilder kann der Augenarzt in vielen Fällen die Ursache der Erkrankung feststellen, den Verlauf einer Erkrankung und das Fortschreiten der Erkrankung besser beurteilen sowie Behandlungsverfahren verfolgen.

Neben vielen Indikationen bestehen zwei Hauptindikationen für die Fluoreszenzangiographie:

Wie wird die Fluoreszenzangiographie durchgeführt?

Gibt es Nebenwirkungen?

Einige Patienten können eine der folgende Nebenerscheinungen während und nach der Fluoreszenzangiographie aufweisen.

Quellen

Bildcredit: @Centervue

0

Mehr Interessantes lesen