fbpx
Dr. Andreas Prangl-Grötzl
"Wir helfen BESSER zu Sehen!"
Ordination

Montag – Donnerstag:
07:30 – 18:00 Uhr
Freitag nach Vereinbarung
Alle Kassen und Privat
Kurzfristige Termine

Derzeit geöffnet
Derzeit geschlossen

E-Mail und Fax

office@eye-factory.at
Fax: 01 / 596 21 27 – 18

Telefonische Erreichbarkeit
Anfahrt

Mariahilfer Str. 95
Stiege 2 – Tür 29
1060 Wien
Niederlassung Zürich

Eidon Funduskamera

Seh-Technologie der Netzhaut – Die Funduskamera macht krankhafte Veränderungen sichbar!

Wir können mittels moderner Technologie krankhafte Veränderungen der Netzhaut sichtbar machen!

 

Retten Sie Ihr Augenlicht und machen Sie regelmäßige Kontrollen beim Augenarzt und lassen Sie Ihre Netzhaut untersuchen!

Was ist eigentlich die Netzhaut?

Die Netzhaut (= Retina, von lat. rete = Netz), die das Innere des Augapfels auskleidet, ist eine 0,1 bis 0,5mm dicke Struktur, die aus mehreren Schichten aufgebaut ist. Diese unterschiedlichen Schichten sind untereinander verbunden. Durch die Pupille fällt Licht auf die Retina und dieses Licht löst einen elektrischen Impuls aus. Bereits hier, in der Netzhaut, beginnt eine Vorverarbeitung der Lichtreize, die vorverarbeiteten Impulse werden dann in das Hirn weitergeleitet.

Je nach Art und Ausprägung der Veränderung kann eine erkrankte Netzhaut zur Erblindung führen.

Funduskamera Eidon

Funduskamera Eidon

Mit der Funduskamera Eidon können wir schon sehr früh erste Anzeichen einer Netzhauterkrankung sichtbar machen und objektiv dokumentieren. Dadurch können Krankheitsverläufe über Jahre hinweg aufgezeichnet und mit späteren Ergebnissen verglichen werden.

Mit der Eidon Funduskamera werden in kurzer Zeit Bilder der Netzhaut aufgenommen, die dann vom Augenarzt analysiert werden. Der Vorteil dieser Untersuchung ist, dass der/die Patient/in nur einen kurzen Blitz sieht, weder Kontrastmittel noch Tropfen zur Erweiterung der Pupille werden angewendet. Es kommt also zu keiner Beeinträchtigung des Sehens durch die Untersuchung, das heißt, Auto fahren und Arbeiten ist danach möglich.

Wann sollte ich ein Netzhautscreening machen lassen?

Empfehlenswert wenn,

Ich habe keine spürbaren Probleme, ist ein Netzhautscreening dennoch sinnvoll?

Antwort JA! Einige der folgenschwersten Erkrankungen der Netzhaut verursachen im Frühstadium noch keine oder kaum merkbare Beeinträchtigungen des Sehens. z.B. diabetische Retinopathie, Makuladegeneration oder auch Glaukom.

Werden diese Krankheiten jedoch im Frühstadium erkannt , können sie immer noch sehr erfolgreich behandelt werden!

Bildcredit: ©Centervue